Laden
Bestil i dag ✔ Levering indenfor 1 - 3 dage

Referenzen

 Tandhygiejne

Nach mehreren Jahren der Entwicklung lancierten wir das erste FENUCURE Produkt - Fenucure Zahnpasta. V-Biotek stelle 1000 Tuben Zahnpasta, die wir an Testpersonen austeilten. Ein anerkannter Zahnarzt in New York wollte gerne unser Produkt ausprobieren. Er fand 20 Personen, 10 Männer und 10 Frauen, die alle Probleme mit Zahnfleischentzündungen und Zahnfleischbluten hatten. Im Folgenden ist ein Durchgang des Protokolls und der fantastischen Resultate zu sehen.

Darüber hinaus spricht sich ein dänischer Zahnarzt nach der Behandlung eines Patienten über Fenucure Zahnpasta aus. Dieser Patient hatte Zahnfleischentzündung, erhielt wegen einer Krankheit blutverdünnende Medizin und hatte deswegen blutendes Zahnfleisch.

Fenucure medical tandhygiejne

20 Patienten werden getestet

Studie bei einem Zahnarzt in New York, USA, von 20 Patienten, 10 Männern und 10 Frauen

Alter: Von 20 bis 88 Jahren

Protokoll: Patienten mit moderater bis schwerer Zahnfleischentzündung

Alle Patienten wurden im richtigen Zähneputzen angeleitet, ihnen wurde erklärt wie man Zahnseide benutzt und wie man entzündetes Zahnfleisch und bestimmte Stellen in der Mundhöhle reinigt.

Alle Patienten wurden gebeten, während eines vierwöchigen Verlaufs einmal wöchentlich zur Kontrolle zu erscheinen.

Die Tiefe der Zahnfleischtaschen wurde zu Beginn gemessen und fortlaufend bewertet.

Zahnfleischbluten wurde vermerkt und registriert, und zwar zu Beginn und danach wöchentlich.

Konklusion: - V-Bioteks Fenucure Zahnpasta war im Stande 19 von 20 Patienten, deren Zahnfleischtaschen 0-3mm maßen, vollständig zu kurieren.

Patient Nr. 20 hatte Probleme mit dem rechten palatinalen Gebiet des Oberkiefers. Es wurde eine Skalierung mit Wurzelglättung und chirurgischer Säuberung vorgenommen. Das Resultat war positiv, die Zahntaschentiefe wurde um 4-5 mm reduziert.

Meiner professionellen Einschätzung nach ist diese Zahnpasta die beste, die es zur Zeit auf dem Markt gibt.

Zahnarzt Marc N. Benhuri DMD, PHD New York

früher Professor der Prothesentechnik an der Universität Pittsburg

Bedre tandhygiejne tandpasta

Zahnfleischentzündung

Der Patient, ein 53-jähriger Mann, hat beim Zähneputzen Zahnfleischentzündung und Zahnfleischbluten bekommen, nach einem Krankheitsverlauf. In Folge wurde er mit verschiedenen Medikamenten behandelt, insbesondere Blutverdünner, Herzmedikamente und Blutdruckmedikamente.

Bei klinischer Untersuchung stellt sich das Zahnfleisch leicht geschwollen, blank dar. Nach einer Sondenuntersuchung ist eine starke Tendenz zur Blutung festzustellen (BOP - bleeding on probing). Die klinischen Bilder zeigen Bilder vor und nach der Berührung mit der Sonde (BOP).

Bei der ersten Kontrolle, nach der ausschließlichen Anwendung antiinflammatorischer Zahnpasta, Blutungen bei der Hälfte der ausgewählten Zähne. Dann wurde eine Tiefenreinigung mit Entfernung subgingivalen Zahnsteins (Zahnstein unter dem Zahnfleischrand) vorgenommen.

Bei der nächsten  und letzten Kontrolle in diesem Verlauf zeigte sich eine deutliche Besserung was die Blutungen und die Erscheinung des Zahnfleischs anbetrifft. Der Patient hat selber die geringere Blutung bemerkt, und BOP war stark reduziert, d.h. keine Blutung bei den ausgewählten Zähnen.

Man kann auf Grund dieses (Einzel-) Falls konstatieren, daß eine gründliche Zahnreinigung sowieso die Anwendung einer antiinflammatorischen Zahnpasta (Fenucure) hier einen sehr positiven Effekt auf die Zahnfleischentzündung hatten.

Mit freundlichem Gruß

Zahnärztin Hanne Bach Andersen, Hobro